Gebühren runter, Qualität rauf – Musikschulgesetz für Chancengleichheit und bessere Arbeitsbedingungen

„Mit großer Mehrheit wurde 2018 von der Bevölkerung unseres Landes die Förderung der Kultur als Staatsziel in der hessischen Verfassung verankert. Trotzdem hat sich seither nichts an der strukturellen Unterfinanzierung der Musikschulen geändert. Die Konsequenz sind steigende Gebühren für den Besuch der Musikschulen und zum Teil prekäre Arbeitsbedingungen für die dort Beschäftigten. Beidem wollen wir erstmalig mit einem Hessischen Musikschulgesetz entgegenwirken“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Christoph Degen.

Weiter lesen auf der Seite der hessischen Landtagsfraktion hier klicken

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.