Jeder Mensch muss Zugang zu gesundheitlicher Versorgung haben

Der Hessische Landtag hat heute erneut über einen Gesetzentwurf debattiert, der die Unterstützung von Menschen ohne Krankenversicherungsschutz zum Ziel hat. Der Entwurf sieht die Einrichtung von Clearingstellen und eines Behandlungsfonds vor.

Der Hessische Landtag hat heute erneut über einen Gesetzentwurf debattiert, der die Unterstützung von Menschen ohne Krankenversicherungsschutz zum Ziel hat. Der Entwurf sieht die Einrichtung von Clearingstellen und eines Behandlungsfonds vor.

Die gesundheitspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Daniela Sommer, sagte in der Plenardebatte: „Clearingstellen können den Zugang zu notwendiger Gesundheitsversorgung für alle Menschen schaffen. Ich danke den zivilgesellschaftlichen Einrichtungen, den Organisationen, Einrichtungen, allen ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierten, dass sie sich so unermüdlich für Menschen ohne Gesundheitsschutz einsetzen.“

weiter lesen auf den Seiten des hessischen Landtagsfraktion: hier klicken

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.